TSV Burgdorf 1 – TSV Barsinghausen 1 [6:2]
SV Harkenbleck 2 - TSV Burgdorf 1 [2:6]

Am Samstag, dem 16.02.13, ging es auf „große" Reise nach Rinteln zum vorletzten Spieltag. Dort ging es gegen die zwei starken Kontrahenten TSV Barsinghausen 1 und SV Harkenbleck 2. Dank Stephan Richter konnte die Mannschaft trotz des Krankheitsausfalls von Peter Jirjahlke diesmal komplett antreten.


Zuerst ging es gegen TSV Barsinghausen 1. Während das zweite Herrendoppel mit Benjamin Eylers/André Rahn und das Damendoppel noch in zwei Sätzen gewann, musste sich das zweite Herrendoppel in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Dameneinzel konnte sich nach einigem Hin und Her in den ersten beiden Sätzen Anika Queck im dritten Satz deutlich mit 21:7 durchsetzen. Auch Christoph Hundt brauchte im ersten Herrendoppel nach dem knapp verlorenen zweiten Satz mit 19:21 einen dritten Satz. Diesen gewann er dann aber wieder mit 21:15. André Rahn hatte währenddessen leichtes Spiel und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Das dritte Herreneinzel ging leider verloren, nachdem Stephan Richter sich fast noch mit 20:22 im zweiten Satz einen dritten erkämpft hatte. Das Mixed mit Eyelers/Springer holte dann aber noch in zwei Sätzen einen weiteren Sieg und so ging die ganze Partie mit einem 6:2 für die Burgdorfer aus.
In der nächsten Begegnung ging es gegen Harkenbleck. Nachdem wieder das zweite Herrendoppel an Burgdorf und das erste an die Gegner ging, bahnte sich im Damendoppel ein wahrer Krimi an. Im ersten Satz fanden Anika Queck/Janne Springer noch kein richtiges Mittel gegen die beiden Kontrahentinnen von Harkenbleck und gaben diesen mit 16:21 ab. Den zweiten Satz waren sie dann aber wieder im Spiel und holten sich diesen mit 21:17. Im dritten Satz mussten Queck/Springer dann den 5-Punkte-Vorsprung der Harkenbleckerinnen vom Anfang aufholen, was sie auch souverän taten. So konnten sie das Damendoppel mit 21:18 noch für sich entscheiden. Das folgende Dameneinzel und Mixed gingen deutlich in zwei Sätzen an die Burgdorfer und auch Stephan Richter konnte sein Einzel diesmal klar mit 21:15 und 21:15 für sich entscheiden. André Rahn und Christoph Hundt kämpften sich jedoch durch drei Sätze. Christoph Hundt unterlag im dritten Satz mit 12:21, doch André Rahn konnte sein Spiel im dritten Satz mit 21:18 gewinnen und so ging auch diese Partie mit 6:2 für die TSV Burgdorf 1 aus. Damit sicherte sich die erste Mannschaft auch weiterhin den ersten Platz in der Bezirksklasse. Sollte sie dies auch am Sonntag, den 3.3.13, schaffen, winkt der Aufstieg in die Bezirksliga.