Tags: Rangliste

Am Samstag, den 20.4.2013, fing die B/C- Rangliste etwas zu früh für unseren Geschmack an. Doch immerhin startete das Turnier sehr erfreulich mit der Überreichung des Siegertellers an die TSV Burgdorf für den Aufstieg der ersten Mannschaft. Andreas Niebuhr musste nach einer Runde Rast gleich gegen seinen Gegner des letzten Turniers, gegen welchen er damals nach einer Verletzung aufgeben musste. Währenddessen gewann Kathleen Schön ganz souverän ihr erstes Spiel in deutlichen zwei Sätzen.

Auf dem Spielfeld nebenan kämpfte Janne Springer gegen eine klar bessere Gegnerin aus der Landesliga, welcher sie immerhin 15 Punkte im ersten und acht Punkte im zweiten Satz abringen konnte. In der zweiten Runde konnte Janne zwar ihr Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden, jedoch musste sich Kathleen in zwei Sätzen geschlagen geben, sodass die beiden Teamkameradinnen im nächsten Spiel gegeneinander antreten mussten. Zur gleichen Zeit drei Spielfelder weiter: Andreas Niebuhr hat nicht nur seinen starken Gegner aus dem letzten Turnier, sondern macht auch mehr Fehler als sonst. Kein Wunder nach dem langen Warten. Trotzdem konnte er am Anfang gut mithalten und immerhin in den zwei verlorenen Sätzen jeweils zehn Punkte holen. Das vereinsinterne Duell zwischen Kathleen und Janne entschied sich nach hartem Kampf für letztere. Gleich danach musste auf demselben Feld Andreas nochmal ran. Dabei sah Andreas, im wahrsten Sinne des Wortes, ziemlich klein aus gegen den riesigen Braunschweiger Eike. Dennoch war der erste Satz mit 17:21 äußerst knapp. Im zweiten Satz war leider die Luft raus und Andreas musste sich geschlagen geben. Im vorletzten Spiel ging es dann für Janne Springer gegen die herausragende Spielerin Jona Neubacher, welches sie auch prompt haushoch verlor. Dafür konnte Kathleen sich mit 22:20 und 21:18 in das Spiel um Platz 9 spielen. Der aus den vorangegangenen demotivierte Andreas verlor leider trotz hartem Kampf auch sein nächstes Spiel knapp mit 19:21 und 15:21gegen van Janta. Es waren an diesem Tag einfach zu viele Fehler. Nun ging es dem Ende zu. In den letzten Spielen des Tages kämpfte Janne um Platz 7, welches sie jedoch knapp in drei Sätzen verlor, und auch Kathleen musste noch eine Niederlage einstecken und sich mit Platz 10 begnügen. Andreas Wunsch heute wenigstens noch einen Satz zu gewinnen wurde im Spiel um Platz 11 erfüllt. Dieses letzte unglaublich spannende Spiel bedurfte nach 23:21 und 19:21 einen dritten Satz. Nachdem Andreas seinen knappen Rückstand von 18:20 wieder wett machte und 22:21 führte, reichte es dann leider doch nicht und schrammte so mit 23:25 am Sieg vorbei. Somit ging einen ganz schön anstrengender und semioptimaler Tag zu Ende.