Am zweiten Spieltag musste die erste Mannschaft ohne Benjamin Eylers antreten. Diesen ersetzten (vielen Dank dafür) Stephan Richter und Edu Trochim.

Das erste Spiel gegen SV Pennigsehl/Liebenau begann mit drei verlorenen Doppeln und einem Mixed. Auch beim Dameneinzel und dritten Herreneinzel setzte sich die oftmals knappe Niederlagenserie fort. Dann durchbrach diese Dennis Lieser mit seinem ersten Herreneinzel. Ganz souverän gewann er dies in zwei Sätzen 21:17 und 21:11. In den dritten Satz rettete sich Peter Jirjahlke im zweiten Herreneinzel nach einem 13:21, 21:17. Danach ging es nur noch bergauf und Peter biss sich auch durch den dritten mit 21:16. Somit ergab das erste Spiel ein 2:6.

Als zweites ging es dann gegen den Gastgeber Nienburg. Wie im ersten Spiel gingen die Herrendoppel verloren. Das Damendoppel Anika Queck/Janne Springer kämpfte sich von einem 14:21 zu einem 21:17 und somit in den dritten Satz. Dort holten sie am Ende mit äußerstem Kampfgeist ein 22:20 heraus und damit den ersten Punkt. Das erste Herreneinzel wandelte Dennis Lieser in einen Sieg um, während André Rahn sich im zweiten Herreneinzel geschlagen geben musste. Peter Jirjahlke musste sich in seinem dritten Einzel zunächst im ersten Satz geschlagen geben, kam im zweiten Satz dann wieder und gewann dann den dritten Satz mit 21:18. Auch Anika Queck schwang sich zu Höchstleistungen auf und gewann ihr Dameneinzel ganz eindeutig in 2 Sätzen. Den letzten Punkt zum Sieg holte dann am Ende das Mixed Lieser/Springer.
So konnte die erste Mannschaft im zweiten Spiel mit einem 5:3-Sieg vom Platz gehen und die ersten Punkte in dieser Saison einfahren.