Tags: Rangliste

Vier erste Plätze für das Team der TSV Burgdorf Badminton

Mit einer kleinen Jugendmannschaft, 5 Teilnehmer, trat die TSV Burgdorf in Pennigsehl an. Jeder Jugendliche stand am Ende mindestens 1 Mal auf dem Siegerpodest, ein stolzes Ergebnis. Die etwas geringe Beteiligung der Vereine war da schnell vergessen.

Doppel U15

Manari/Rabea hatten 2 Spiele. Zuerst kamen sie gegen Luca Pfannenschmidt/Mika Scharsitzke von SG Pennigsehl/Liebenau die sie glatt beherrschten und haben mit mit 21/12 und 21/17 gewonnen.

Im 2. Spiel kamen sie gegen Joris Kessner/Robin Hiegeist SG Pennigsehl/Liebenau/SV Harkenbleck das sie ebenfalls gewonnen haben mit 21:10, 21:13, wobei sie auch besser in ihr Spielrhythmus kamen.

Damit stand der 1. Platz fest.

MD U17

Leona Reinert und Melisse Kalla spielten zum 1. Mal zusammen auf einem Turnier und es wurde gleich der 3. Platz.

Zu Beginn hatten sie leichtes Spiel gegen Carlotta Hilberath/Karolina Nyga vom TK Berenbostel und siegten 21:14, 21:13.

Leider verloren sie das 2. Spiel mit 18:21, 17/21 gegen Vivien Bauer/Melissa Badenhop vom SG Pennigsehl/Liebenau, obwohl sie mehr daraus hätte machen können. Das Zusammenspiel haperte etwas, da war der etwas bessere Gegner nicht ganz schudlos.

Im 3. Spiel kamen sie gegen den späteren Sieger Lara Schindler/Annika Borchard SV Harkenbleck/MTC Vechelde und hatten keine Chance 13:21, 8:21.

Im 4. und letztem Spiel konnten sie dann wieder einen Sieg einfahren gegen Emilia Wegener/Enrica Wegener vom TK Berenbostel mit 21:17, 23:21. Zwar wurde es zum Ende noch spannend, wie aus dem Ergebnis zu entnehmen ist.

GD U15

Manari Reinert und Rabea Hansen spielten mit Partnern aus anderen Vereinen. So mussten sie auch gegen einander antreten.

Manari/Luca Pfannenschmidt (Pennigsehl) hatten gegen Joris Kessner/Rieke Macioßek (Pennigsehl) leichtes Spiel mit 21:4, 21:3, da sie eine Klasse höher spielen mussten.

Rabea/Mika Scharsitzke (Pennigsehl) mussten gegen den gleichen Gegner spielen, haben zwar auch gewonnen, doch mehr Punkte abgegeben 21:15,21:13.

Im letzten Spiel kamen Manari und Rabea gegen einander. Der 1. Satz ging leicht an Manari und Partner mit 21:9. Der 2. Satz wunde dann zum Schluß eng mit 21:18, da sie das Spiel zu leicht nahmen.

So wurde Manari mit Partner 1. und Rabea mit Partner 2.

GD U17

1. Spiel, Devin Holert/Leona Reinert gegen Bastian Wiegmann/Vivien Bauer (SG Pennigsehl/Liebenau) ging mit 21:16, 21:14 an unser GD. Devin und Leona spielten gut zusammen und haben auch den Sieg verdient.

2. Spiel gegen Alexander Schlegel/Laura Stuppin (Post SV Leer/BC 82 Osnabrück) wurde fast verschenkt, da Devin phasenweise den Faden verloren hatte und Leona sich anstecken ließ, aber wie es so ist, er fand ihn wieder und sie siegten in 3 Sätzen mit 21:17, 15:21, 21:17.

Im letzten Spiel gegen Pascal Stuwe/Melissa Badenhop (SG Pennigsehl) machten sie alles Klar und holten sich den 1. Platz mit 21:16, 21:13.

GD U19

Melissa Kalla konnte ebenfalls DG spielen mit Thomas Watzelt (Celler BC). 3 GD spielten gegen einander.

Das 1. Spiel hatte Melissa+Partner leider knapp in 3 Sätzen verloren 18:21, 23:12, 15:21. Hier fehlte noch etwas die Erfahrung im GD. Sie spielten gegen David Lipert/Rebekka Stuppin (Post SV Leer/BC 82 Osnabrück).

Das 2. Spiel lief besser und war hart umkämpft, wobei Thomas Watzelt läuferisch sein Bestes geben musste. Auch hier gab es 3 Sätze 19:21, 21:19, 14:21 die schießlich gewonnen wurden, damit stand der 2. Platz fest.

Es hat sich für den Trainer wieder gezeigt, Turnier und Training sind 2 Seiten. Die Hoffnung des Trainers, dass die Trainingsinhalte auch im Turnier umgesetzt werden, bleibt vorerst noch bestehen.