Tags: Rangliste

Leona Reinert erreicht tollen 6. Platz

Die 1. NBV A-Rangliste Einzel U17/U19 der Jugend wurde am vergangenen Sonntag in Bemerode ausgerichtet. Als Teilnehmerin für die TSV startete Leona Reinert das erste Mal in der Altersklasse U17.Trainer Eduard Trochim lobte seine Spielerin:" Ich bin sehr zufrieden mit Leonas Leistung, wobei doch noch mehr gehen könnte."

In einem mit 16 Teilnehmerinnen voll besetztem Starterfeld war Leona an Platz 11 gesetzt worden. Im ersten Spiel gegen die an sechs gesetzte Lea Rottstege (Polizei SV Bremen) erwischte sie einen schlechten Start und verlor den ersten Satz klar mit 9:21.Gute lange und schnelle Bälle brachten dann die Wende im 2.Satz und sie konnte dieses Spiel in drei Sätzen (21:19/15) gewinnen.

Die an Nummer drei gesetzte Luca Marie Dietz (MTV Nienburg) wartete in Runde zwei auf Leona und war damit eine echte Herausforderung. Trotz tollem Spiel und Gegenwehr war Luca Marie letztlich die Bessere und konnte, wenn auch knapp, gewinnen.

Im 3. Spiel hatte Leona mit Joana Tietjen (TSV Wallhöfen) eine leichte Gegnerin. Mit langen Bällen war das Spiel schnell mit 21:9/6 gewonnen.

Sina Wille (MTV Nienburg) war die erwartete schwere Gegnerin im 4. Spiel. Im 1. Satz ging das Spiel hin und her und keiner konnte sich punktemäßig absetzen. Das bessere Ende hatte Leona für sich. Im zweiten Satz war Leona jedoch von der Rolle und sie konnte die taktischen Ratschläge des Trainers nicht umsetzen. Ganz anders verlief dann der 3. Satz. Hier kämpfte Leona mit gutem, variablem Spiel, hatte Sina aber zum Schluss ins Spiel kommen lassen und so wurde es nochmals eng. Trotzdem zeigte sie keine Nerven und entschied den Satz mit 21:19 für sich.

Das Spiel um Platz 5 bestritt sie gegen Lisa Olde Meule (TuS Gildehaus). Lisa, bekannt als Läuferin, war schwer zu überwinden, bekam fast alle Bälle. Nur durch besser platzierte Bälle konnte Leona den 1. Satz mit 24:22 gewinnen. Der 2. Satz wurde immer schwerer für Leona, die Kondition war fast aufgebraucht und so ging der Satz mit 17:21 verloren. Der entscheidende 3. Satz ging bei beiden Spielerinnen an die Substanz. Fast bei Matchball knickte Leona noch um und der Satz ging somit 21:23 verloren.

Der Lohn, ein super 6. Platz bei der A-Rangliste, toll gekämpft und alles gegeben. Die Betreuer (Klaus Klatt und Eduard Trochim) waren sehr zufrieden, aber auch Trainingserkenntnisse konnten gewonnen werden.