Rinteln - TSV Burgdorf I [3-5]
TSV Burgdorf I - TSV Limmer I [6-2]

Die zwei Verlustpunkte gegen den VT Rinteln waren nicht eingeplant und man hatte sich mehr ausgerechnet, aber das absolut unerwartete 6:2 gegen den Angstgegner TSV Limmer machte es mehr als wett.

Am Samstag, den 17. Dezember, gab die TSV Burgdorf 1 in Grasdorf mal wieder alles. Das erste Spiel bestritten sie gegen VT Rinteln 2. Die beiden Herrendoppel begannen gleich mit zwei knappen Spielen, welche beide über drei Sätze gingen. Dabei hatte das erste Herrendoppel mehr Glück als das zweite und konnte den dritten Satz für sich entschieden, während das zweite Herrendoppel knapp verlor. Auch das Damendoppel kämpfte sich durch drei Sätze. Der erste Satz konnte noch knapp mit 21:19 gewonnen werden, doch danach waren die Gegner warm. Der zweite Satz ging nach unglaublich langen und hart umkämpften Ballwechseln mit 22:24 an die Gegner. Der dritte Satz kostete auch wieder alle vier Spielerinnen Kraft und Schweiß, doch schließlich machten die Gegnerinnen den entscheidenden Punkt zum ebenfalls 22:24. Bei den drei Herreneinzeln konnte nur Christoph Hundt einen Sieg in zwei Sätzen für die TSV Burgdorf 1 holen. Das Dameneinzel wurde wieder gekonnt von Anika Queck in nur zwei Sätzen gewonnen. Um den entscheidenden Punkt zum Unentschieden ging es dann beim Mixed. Nach dem ersten verlorenen Satz (16:21), setzen Gündel/Springer sich im zweiten Satz mit 21:16 durch. So ging es in den dritten Satz, den die Burgdorfer aber leider nicht mehr für sich entscheiden konnten.

Die zweite Begegnung begann etwas ärgerlich, da der Gegner TSV Limmer 1 die Burgdorfer über 20 Minuten auf den Beginn der Partie warten ließ. Da die Spieler daher schon wieder kalt waren, starteten alle Doppel mit einem verlorenen Satz. Das zweite Herrendoppel konnte den zweiten Satz dann wiederum klar gewinnen (21:15), verlor den dritten dann aber knapp (21:18). Das erste Herrendoppel dagegen gewann den zweiten (21:16) und dritten (21:19) Satz. Auch das Damendoppel holte einen Punkt, indem es im zweiten Satz wieder zur alten Stärke zurückfand und das Spiel klar mit 21:14 und 21:16 für sich entschied. Nachdem das zweite Herreneinzel ausnahmsweise in schon zwei Sätzen verloren ging (19:21,16:21), spielten die anderen beiden Herren drei Sätze. Christoph Hundt holte in einem sehr spannenden Spiel und wieder Mal drei Sätzen (13:21, 21:17, 21:18) einen Punkt. Auch Andreas Niebuhr, der das erste Mal in der 1. Mannschaft aushalf, fing sich im zweiten Satz wieder und gewann sein Einzel dann locker (16:21, 21:10, 21:4). Daher ging es im Mixed nun um den entscheidenden Punkt zum Sieg. Die drei Sätze waren unglaublich spannend. Obwohl Gündel/Springer im ersten Satz schon 12:18 zurücklagen, gewannen sie den Satz noch 24:22. Nachdem der zweite Satz jedoch 19:21 verloren gegeben werden musste, ging es in den alles entscheidenden dritten Satz. Auch dieser wurde unglaublich spannend und konnte dieses Mal von den Burgdorfern mit 22:20 gewonnen werden. Somit endete der Spieltag mit einer Niederlage und einem Sieg. Die TSV Burgdorf 1 konnte somit sehr zufrieden sein und den Tag mit einem gemütlichen Weihnachtsessen in der Pyramide abschließen. Weiter geht es dann erst wieder im neuen Jahr.