Klassenerhalt Verbandsklasse 2019Erste Mannschaft schafft im letzten Spiel Klassenerhalt in der Verbandsklasse

Großer Jubel am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums in Burgdorf: Die erste Mannschaft der TSV Burgdorf spielt im entscheidenden Abstiegsduell gegen den direkten Konkurrenten SG Eilsen/Bückeburg/Pyrmont 4:4 und bleibt damit in der Verbandsklasse!

Im ersten Spiel des Tages verloren die Burgdorfer deutlich und wie erwartet mit 1:7 gegen den Tabellenführer und Aufsteiger in die Landesliga TuS Germania Hohnhorst. In der Partie konnte lediglich Philipp Fromme sein 3. Einzel mit 21:16 und 21:12 gewinnen.

Entscheidend um Kampf um den Klassenerhalt war die zweite Partie gegen die Spielgemeinschaft aus Eilsen/Bückeburg/Pyrmont, die im ersten Spiel des Tages gegen den MTV Boffzen mit 5:3 gewinnen konnte und somit punktgleich zu den Burgdorfern in der Tabelle aufschlossen. Da die Spielgemeinschaft aber ein deutlich schlechteres Spielverhältnis als die Burgdorfer aufwiesen, reichte den Auestädtern ein Unentschieden zum sicheren Klassenerhalt. Der Start in die Partie mit den drei Doppeln gelang aber nicht gut: Lediglich Christina Bartels und Leona Reinert konnten ihr Damendoppel souverän mit 21:12 und 21:13 gewinnen. Die beiden Herrendoppel (Sperber/Morawitzky und Hartmann/Fromme) gingen dagegen verloren. In den folgenden Einzeln gaben die Burgdorfer dann aber richtig Gas. Erst glich Christina mit überragender Leistung (21:12, 25:23) zum 2:2 aus. Fabian Sperber und Marius Hartmann siegten in ihren Einzeln jeweils souverän in zwei Sätzen. Damit war der Klassenerhalt schon jetzt sicher. Das Einzel von Philipp sowie das Mixed von Enrico Wenzel und Leona Reinert (19:21, 15:21) gingen anschließend mehr oder weniger knapp verloren. Kurzfristig verzichten mussten die Burgdorfer am letzten Spieltag auf ihre dritte Dame, Kathleen Schön, die morgens krankheitsbedingt absagen musste. „Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten wir diesen Ausfall gut kompensiert“, freute sich Mannschaftsführer Fabian Sperber nach dem Spiel und fügte abschließend hinzu: „Die Klasse haben wir verdient gehalten – es hätte auch gar nicht bis zum letzten Spieltag so spannend sein müssen, wenn wir nicht während der Saison immer mal wieder Punkte hätten liegen lassen“. Die Saison 2018/2019 beenden die Burgdorfer nach drei Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz (10:18 Punkte).