Tags: Rangliste

Marius PhilippMarius Hartmann und Philipp Fromme erst im Finale gestoppt

Nachdem die Punktspielsaison beendet ist, ging es für einige Spieler und Spielerinnen der TSV Burgdorf Badminton mit Turnieren weiter. An diesem Wochenende starteten vier Burgdorfer auf der B/C-Doppelrangliste in Arnum.

 Am Samstag spielten Marius Hartmann mit Christina Bartels (Altwarmbüchener BC) und Malena Wrensch mit Moritz Fabich (MTV Groß-Buchholz) im gemischten Doppel.
Malena und Moritz erwischten keinen guten Tag und wurden am Ende achte. Bei Marius und Christina lief es deutlich besser. Sie spielten sich bis ins Halbfinale. Dieses verloren sie unglücklich, wodurch es nun im Spiel um Platz 3 um das Podest ging. Im entscheidenden dritten Satz unterlagen die beiden knapp mit 20-22. Dennoch waren sie mit ihrem Ergebnis zufrieden.

Am Sonntagmorgen ging es für Kathleen Schön, Christina Bartels (ABC), Marius Hartmann und Philipp Fromme in die Arnumer Halle sich im Doppel zu beweisen.
Kathleen und Christina erwischten einen guten Start im ersten Satz des ersten Spiels und gewannen 22-20. Ihre Gegner kämpften sich jedoch stark zurück und konnten das Spiel im dritten Satz zu ihren Gunsten entscheiden. Damit war maximal noch der fünfte Platz für das Duo erreichbar. Nach zwei weiteren souveränen Siegen konnten sie auch im Spiel um Platz 5 im dritten Satz die Nerven behalten und das bestmögliche Ergebnis nach dem ersten Spiel mit Platz 5 erreichen.

Marius Hartmann und Philipp Fromme bewiesen in ihren ersten beiden Spielen enormen Kampfgeist, da sie nach verlorenem ersten Satz jeweils beide folgende Sätze für sich entscheiden konnten und damit bereits im Halbfinale standen.
Dort wartete ein ungleich aufgestelltes Doppel vom Ausrichter SV Harkenbleck. Nach einem deutlichen Sieg im ersten Satz, machten es die Burgdorfer im zweiten Satz noch einmal spannend, konnten den Einzug ins erhoffte Finale aber sichern.
Das Finale wollten beide unbedingt gewinnen. Im ersten Satz sah auch alles danach aus, dass es zu einem Burgdorfer Triumph kommen könnte. Die Burgdorfer konnten jedoch nach gewonnenem ersten Satz nicht wieder zurück in ihr Spiel finden und mussten sich unglücklich in drei Sätzen geschlagen geben.

„Dennoch können wir mit dem Gesamtergebnis unserer Paarungen mehr als zufrieden sein“, resümierte Philipp Fromme nach der Siegerehrung.