Tags: Allgemein

Totenkopf 1Am Freitag den 16.08.2019 ging es für vier Burgdorfer ins Schwimmbad Burgdorf, um eine Wette mit sportlichem Hintergrund einzulösen. Die Wette bestand darin eine Stunde zu schwimmen, ohne den Rand, Boden oder etwas anderes zu berühren.

Die Ursprüngliche Wette hatten Fabian Sperber und Thorsten Zielke auszutragen. Marius Hartmann ebenfalls sportlich motiviert, schloss sich sofort der sportlichen Herausforderung an.

Das eigentliche Vorhaben war Fabian und Marius Schwimmen zu lassen, Thorsten und Alexander wollten dabei am Rand sitzen und sich das Spektakel von außen ansehen.

Am Tag der Wette kam es dann dazu, dass alle vier Burgdorfer gemeinsam ins Wasser stiegen und die Herausforderung zusammen absolvieren wollten.

Die Zeit begann also um 13:20 Uhr zu zählen. Die ersten 10 Minuten vergingen sehr langsam und es war zu erwarten, dass sich die Stunde wie Kaugummi ziehen würde.

Die 4 schwammen also Bahn für Bahn bis beim nächsten Blick auf die Uhr festgestellt wurde, das bereits über 30 Minuten verstrichen waren. Zusätzlich erhielten wir noch mentale UnTotenkopf 2terstützung von Anika Queck, die die Stunde Schwimmen bereits selbst erfolgreich absolviert hatte.

Auch die nächsten 20 Minuten vergingen recht schnell, sodas es nun in den Endspurt ging und es galt die letzten Kräfte zu bündeln. Die Stunde war vergangen und so stiegen alle vier Burgdorfer glücklich um 14:25 Uhr aus dem Wasser und waren sichtlich mit ihrer Leistung zufrieden.

Als Abschluss gab es noch einen Sprung vom Fünfer und ein verdientes Bierchen zum Abschluss.

Die nächste sportliche Herausforderung kann kommen