Mannschaftsfoto 2.MannschaftAm Samstag, den 14.09.2019  startete die zweite Mannschaft der TSV gleich zum Auftakt mit einem Heimspieltag.

Im ersten Spiel gegen den SV Harkenbleck entwickelten sich gleich sehr ausgeglichene Partien in den Doppeln. Die Doppel mit Devin Holert/Daniel Kreßmann und Kirsti Falkenhagen/Kerstin Kohlrusch hatten am Ende in jeweils zwei knappen Sätzen jedoch das Nachsehen. Andreas Niebuhr setzte sich an der Seite von Alexander Wachtel mit einer starken Leistung mit 23:21 und 21:13 durch.

Nach der so entstandenen Ausgangslage von 1:2 Punkten wurden die Einzel gespielt. Im ersten Herreneinzel blieb Devin Holert leider unter seinen Möglichkeiten und musste sich trotz starken zweiten Satzes in drei Sätzen geschlagen geben. Besser lief es hingegen bei Andreas Niebuhr. Im zweiten Herreneinzel konnte er sich in sicheren zwei Sätzen durchsetzten und sorgte für den nächsten Punkt für die Auestädter. Daniel Kolatowski und Kirsti Falkenhagen spielten ebenfalls in ihren Einzeln stark auf, mussten sich aber am Ende leider in jeweils zwei Sätzen geschlagen geben. Am Ende holten Alexander Wachtel/Kerstin Kohlrusch mit 21:14 und 21:16 den letzten Punkt der Begegnung. Somit musste sich zweite Mannschaft der TSV Burgdorf mit 3:5 gegen SV Harkenbleck geschlagen geben.

Besser sollte es hingegen gegen den Aufsteiger TSV Limmer 2 laufen. Nach den gewonnen Doppeln von Andreas Niebuhr/Alexander Wachtel und Kirsti Falkenhagen/Kerstin Kohlrusch und dem knapp in drei Sätzen verlorenen Doppel Devin Holert/Daniel Kreßmann konnte schon mal eine bessere zwischenzeitliche Ausgangslage herausgespielt werden. Diesmal mussten leider dafür alle drei Herreneinzel knapp abgegeben werden. Ärgerlich ist dies zu mal Holert sein Spiel im dritten Satz mit 20:22 verlor. Nun ging es darum das Unentschieden festzuhalten. Dies gelang der TSV mit einem klaren 21:12 und 21:11 Dameneinzel-Sieg von Kirsti Falkenhagen und einem ungefährdeten Mixed-Sieg von Alexander Wachtel/Kerstin Kohlrusch.

Abschließend kann man sagen, dass der 1. Punktspieltag mit ein wenig Glück hätte besser ausgehen können. Aber dennoch kann man zuversichtlich mit dem einen Punktgewinn in die Zukunft schauen.