TSV Burgdorf 2-TTC Springe 1 8:0 o.K. / TSV Burgdorf 2- SSV Langenhagen 2 1:7

Kampfloser Sieg gegen Springe, klare 1:7 Niederlage gegen Langenhagen.

Nach dem Brand in der Vereinshalle vom Heesseler SV, in welcher der 3. Spieltag ursprünglich stattfinden sollte, war bis zum letzten Wochenende unklar, ob der Spieltag überhaupt stattfinden würde. Glücklicherweise entschied sich die Stadt Nienhagen ihre wunderschöne große Sporthalle für dieses Ereignis zur Verfügung zu stellen. Ein großer Dank gilt dem Bürgermeister von Nienhagen, der dieses möglich machte.

Mit einer großen Tribüne, 8 gut beleuchteten / bespielbaren Feldern, und einem großen Aufwärmbereich war die Halle auch für das Aufkommen von 7 Mannschaften geeignet. Das Buffet wurde von Heessel wieder einmal exzellent ausgerichtet. Da blieben keine Wünsche offen. Da Springe, aus bisher unbekannten Gründen für den Tag absagte, konnten die Auestädter erst mal das Buffet plündern, und dazu noch 2 Punkte in die Tasche stecken. Mit Spannung wurden die Punktspiele des SV Adler Hämelerwald beobachtet, welche neben Springe und Burgdorf mit am unteren Ende der Tabelle angesiedelt sind. Trotz dezimierter Mannschaft gelang Hämelerwald eine knappe 3:5 Niederlage und ein sensationelles Remis gegen Hannover 96 7.

Die TSV hatte im Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer SSV Langenhagen 2 nichts zu holen. Mit einem Punkt im zweiten Herrendoppel holten Niebuhr / Brandt den einzigen Zähler. In zwei Herreneinzeln wurde der erste Satz geworden, was durchaus Hoffnung erweckte, jedoch konnten die Kontrahenten jeweils das Spiel umdrehen, und so wurden die Einzel, im ersten Herreneinzel (Andreas Niebuhr) mit 25:23 11:21 12:21 und im dritten Herreneinzel (Klaus Klatt) mit 21:11 8:21 8:21, verloren. Michael Helfers und Kathleen Schön konnten krankheitsbedingt nicht am Spieltag teilnehmen. Bei der aktuellen Tabellensituation mit 3 Punkten vor Hämelerwald und 4 vor Springe, sieht es mit dem Klassenerhalt immer noch gut aus. Vorsicht ist jedoch geboten, da Hämelerwald mit einer starker Leistung am Spieltag einen kleinen, aber gefährlichen Schritt in der Tabelle nach oben gerückt ist. Dazu kommt noch, dass wenn Springe sich entscheidet, komplett die Mannschaft aus der Liga zu nehmen, sich die Punkte Differenz zu Hämelerwald noch mehr verringert. Dementsprechend kann für das nächste Punktspiel gegen Hannover 96 bzw. Neustadt/Seelze nur ein Remis bzw. vorzugsweise ein Sieg das Ziel sein.