Erste Mannschaft mit großer Moral und Sieg am letzten Spieltag in der Verbandsklasse

Der Abstieg der ersten Mannschaft aus der Verbandsklasse stand bereits vor dem letzten Spieltag fest. Dennoch wollte sich das Team um Mannschaftskapitän Fabian Sperber vor heimischer Kulisse würdig aus der Verbandsklasse verabschieden. Wie schon die gesamte Saison über, mussten auch am letzten Spieltag mit Christina Bartels, Philipp Fromme und Marius Hartmann einige Stammspieler ersetzt werden. Dafür spielten Alexander Wachtel, Devin "Detlef" Holert und Edeljoker Thorsten Zielke sowie Leona Reinert. Erfreulicherweise war Kathleen Schön wieder mit an Bord.

2. Mannschaft Saisonabschluss 2018Am 17.2.18 ging es für die 2. Mannschaft noch einmal um einen guten Saisonabschluss zu erreichen gegen SG Lehrte/Sehnde/Goltern und TuS Wettbergen. Roy Gündel, der fasst die gesamte Saison nicht zur Verfügung stand konnte endlich wieder die Mannschaft unterstützen. Da Devin Holert und Alexander Wachtel abermals in der 1. Mannschaft aushelfen mussten, wurde Roy auch dringend benötigt.

Mannschaftsfoto TSV Burgdorf 1Erste Mannschaft verliert zwei Mal in der Peko-Halle

Am vergangenen Sonntag gab es für die erste Mannschaft die letzte Gelegenheit den Abstieg doch noch abzuwenden. Dazu mussten sie in Langenhagen gegen die SG Pennigsehl/Liebenau und TUS Germania Hohnhorst punkten.

Dies schien schon vor Beginn unrealistisch, da man erneut ersatzgeschwächt antrat. Die Mannschaft um Fabian Sperber wurde durch Andreas Niebuhr, Devin Holert und Janne Springer unterstützt.

Mannschaftsfoto U19 MiniDas erste Rückrundenspiel der U19 Minimannschaft fand am vergangenen Samstag in Langenhagen statt. Leider konnte die die Mannschaft nicht komplett antreten, da einige Spieler andere Verpflichtungen hatten.

Mit der Mindestbesetzung von drei Spielern startete man so in den Spieltag. Darum musste ein Doppel von zwei in jeder Begegnung kampflos abgegeben werden.

Nachdem die 2. Mannschaft trotz großen Kampfes wieder zwei Niederlagen eingefahren hat, ist der Abstieg nicht mehr abzuwenden.
Das rettende Ufer mit Platz 6 ist nun auch theoretisch nicht mehr zu erreichen.

Erste Mannschaft verliert 1:7 gegen Wettbergen und hat nun nur noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt

Im ersten Spiel des Jahres hatte die erste Mannschaft gegen den TuS Wettbergen Heimvorteil in eigener Halle. Nach zwei deutlichen Niederlagen kurz vor Weihnachten, war die Partie gegen die nur einen Tabellenplatz besser platzierten Gäste aus Wettbergen die letzte realistische Chance, die Weichen doch noch Richtung Klassenerhalt zu stellen.