Sophie Kebernik und Mona Schmelz debütieren in Nienhagen

Manari Reinert hat sich nach fast halbjähriger Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet. Das 10jährige Talent der TSV Burgdorf gewann am Wochenende das C-Ranglistenturnier in Nienhagen souverän ohne Satzverlust. Im Finale setzte sie sich gegen Sara Pfeiffer vom MTV Nienburg mit 21:17 und 21:7 durch.

Am Montag beendete die TSV Burgdorf Ihren Badminton-Crashkurs für Erwachsene – den ersten seiner Art in der Auestadt. An insgesamt acht Trainingsabenden gaben die Trainer einen Einblick in das kleine Einmaleins des Sports. Mit siebzehn Anmeldungen wurden die Erwartungen des Vereins dabei übertroffen. So wurde es zwar auf den Feldern teilweise recht eng, aber auch diese Herausforderung konnte gemeistert werden.

Am Sonntag, dem 17.06.2012, räumte Leona Reinert bei den Bezirksmeisterschaften in Laatzen mit ihrer Partnerin Lena Hüffmann (Peningsehl) ordentlich beim Doppel U13 ab.

Am Sonntag, dem 10.06.2012, mischte die Burgdorfer Jugend bei der Doppel-B-Rangliste in Altwarmbüchen ganz oben mit. Leona Reinert (TSV Burgdorf) und ihre Doppelpartnerin Anja Duda (Altwarmbüchener BC) erreichten das Final im Damendoppel sogar ohne große Gegenwehr. Alle Spiele gewannen sie ganz deutlich in zwei Sätzen.

Am 9. Juni starteten die Burgdorfer Janne Springer und Andreas Niebuhr wie schon in den letzten Jahren in Haste.

Am Samstag, dem 02.06.2012, fand in Nienhagen ein A-Ranglistenturnier statt, bei dem sich Leona Reinert den ersten Platz erspielen konnte. Leona Reinert startete im Mädcheneinzel U13. Bisher konnte sie eine A-Rangliste noch nie gewinnen und verpasste den ersten Platz immer knapp. Doch diesmal lief es anders.