Berlin

Ein ganz besonderes Highlight erlebten 13 Nachwuchsakteure der TSV Burgdorf am Wochenende in Berlin. Beim Victor-Junior-Cup in der renommierten Max-Schmeling-Halle durften sie sich mit über 300 Badmintontalenten aus ganz Europa messen.

Stellungnahme der TSV Burgdorf / Abt. Badminton:

Der Vorstand der Abteilung Badminton hat Kenntnis erlangt, dass über einen gefälschten E-Mail-Account der TSV Burgdorf / Abt. Badminton offiziell wirkende Mitteilungen versendet wurden. Auf diese Weise wurden sämtliche Starter der TSV beim Berliner Victor-Junior-Cup abgemeldet. Wir konnten die Abmeldung in diesem Fall rückgängig machen. Jedoch ist nicht auszuschließen, dass über die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch andere gefälschte extra angelegte Accounts weitere Falschmeldungen verbreitet werden.

Am Samstag starteten die beiden Damen Johanna Friehe und Andrea Bänder, sowie die beiden Herren Markus Friehe und Horst Buchholz beim LUPOkal in Wolfsburg in der Klasse für Hobby und Kreisklasse in der Aufstellung 2x Mixed, 1x Damen-Doppel und 1x Herren-Doppel für den optimalen Spielspaß.

2012-03-11-C-RanglistU22Am Sonntag, dem 11.3, ging es hoch her auf der C-Rangliste U17 und U22.

Am Wochenende machten die Burgdorfer den Eulencup unsicher. Am Samstag konnte Kathleen Schön mit Benjamin Sprick (Hannover 96) im Mixed das Viertelfinale erreichen, während Horst Buchholz/Johanna Friehe, Annika Mielke/Matthias Niebergall und Andreas Niebuhr/Janne Springer die Vorrunde leider nicht überstanden. Dafür wurde im Einzel mehr erreicht.

Felix GrickscheitMit zwei Finalteilnahmen kehrten die Nachwuchstalente der TSV Burgdorf vom ersten Tag der C-Rangliste in Bemerode zurück. Sowohl Melissa Kalla als auch Devin Holert erreichten das Endspiel zum allerersten Mal. Felix Grickscheit feierte derweil sein Turnierdebüt.