Verweise:

Final4

  • Am 2. und 3. August reisten wieder einige Burgdorfer nach Vechelde, um auf die Jagd nach dem goldenen Federball zu gehen.

    Ernie/Bert knüpften leider an das glücklose ACC-Wochenende an und verloren beide Gruppenspiele. Auch die gemischten Doppel Falkenhagen/Kammler, Schön/Klatt sowie Buchholz/Friehe überstanden die Vorrunde leider nicht.

    Die Einzel hingegen verliefen besser.

  • Bei bestem Wetter machten sich am Pfingstwochende wieder viele Burgdorfer auf den Weg nach Peine, um auf die Jagd nach dem begehrten Wanderpokal zu gehen.

    Im Gemischten Doppel B kamen Springer/Niebuhr (Ernie/Bert) leider nicht über die Vorrunde hinaus. Im ersten Spiel unterlagen sie klar in zwei Sätzen und fanden nicht in ihr Spiel. Im letzten Gruppenspiel mussten sie sich nach klarer Führung im dritten Satz am Ende noch mit 19:21 geschlagen geben und schieden somit aus.

  • Insgesamt zehn Burgdorfer gingen am 29./30. Juni in Vechelde an den Start, es sollte ein sehr erfolgreiches Turnier werden.
    Begonnen wurde mit den Mixed. Hier begegneten sich leider in der D-Klasse Klatt/Schön und Kammler/Falkenhagen leider bereits in der Gruppenphase und schieden beide aus. Das Doppel Buchholz/Friehe dagegen überstand die Gruppenphase und zog ins Halbfinale ein, wo sie sich jedoch leider geschlagen geben mussten.

  • Gute Ergebnisse der Burgdorfer in Rinteln

    Fünf Burgdorfer starteten am Wochenende beim renommierten Rintelner Pokalturnier. Nach über einem Jahr Pause gaben dabei Stephan Richter und Roy Gündel ihr Turnier-Comeback im Herrendoppel der Klasse D. In der gleichen Klasse starteten Florian Töhte und Wolfgang Kammler, die erstmals zusammen auf Punktejagd gingen. Im Damendoppel C spielte Kirsti Falkenhagen mit Meike Brackmann (TuS Syke). Kammler und Falkenhagen traten zudem im Mixed D an, Töhte im Herreneinzel D. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

  • Am Wochenende ging es wieder einmal schweißtreibend zur Sache in Peine/Vöhrum beim Eulencup. Die Burgdorfer Kirsti Falkenhagen mit Wolfgang Kammler sowie Andreas Niebuhr mit Janne Springer traten in den Disziplinen Mixed und Einzel in den Klassen D sowie C an.

  • Andreas Niebuhr machte sich am 15.07. als einziger Burgdorfer gemeinsam mit seinem Doppelpartner Fabian Albrecht (TSV Goltern) auf den Weg nach Rinteln.

  • Am 9. Juni starteten die Burgdorfer Janne Springer und Andreas Niebuhr wie schon in den letzten Jahren in Haste.

  • Am Wochenende machten die Burgdorfer den Eulencup unsicher. Am Samstag konnte Kathleen Schön mit Benjamin Sprick (Hannover 96) im Mixed das Viertelfinale erreichen, während Horst Buchholz/Johanna Friehe, Annika Mielke/Matthias Niebergall und Andreas Niebuhr/Janne Springer die Vorrunde leider nicht überstanden. Dafür wurde im Einzel mehr erreicht.

  • Mit 335 Teilnehmern gehört der am letzten Wochenende stattgefundene Eulencup in Peine wieder einmal zu den größten Turnieren im Jahr. Mit 12 Aktören stellte sich die TSV Burgdorf von der Kreisklasse bis zur Bezirksklasse der Konkurrenz.